Altersvorsorge

Ob Pensionskasse, Direktversicherung oder Unterstützungskasse - für die betriebliche Altersvorsorge können Arbeitnehmer einen Teil Ihres Bruttogehalts umwandeln lassen (Entgeltumwandlung) und so erhebliche Einsparungen bei Steuerabgaben und Sozialversicherungsbeiträgen erzielen.

Kontaktformular

Die Rundum-Beratung für die betriebliche Altersvorsorge

Mit der Hilfe von Entgeltumwandlung lässt sich in Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber eine solide betriebliche Altersvorsorge ansparen. Was dabei für Chancen und Möglichkeiten bestehen möchte ich Ihnen gerne zeigen.

Eine Beratung hinsichtlich der betrieblichen Altersvorsorge sollte immer der erste Schritt sein, um später vor bösen Überraschungen abgesichert zu sein. Meine Kunden stellen mir häufig die Frage, ob für Sie überhaupt eine betriebliche Altersvorsorge in Betracht kommt. Grundsätzlich hat jeder Arbeitnehmer den Anspruch, über seinen Arbeitgeber für das Alter vorzusorgen. Die am häufigsten gewählte Form der betrieblichen Altersvorsorge, die ich auch immer wieder im Rahmen der Beratung empfehle, ist die Entgeltumwandlung. Hierbei wird aus dem Bruttogehalt für das Alter gespart. Dieses Konzept lohnt sich vor allem, wenn der Arbeitgeber Geld beisteuert. Um die Betriebsrenten auch im Falle einer Insolvenz des Arbeitgebers zu schützen, gibt es diverse Sicherungseinrichtungen, die die Rente auch im Falle einer Pleite weiterzahlen.

Um meinen Kunden die bestmögliche Form der Altersvorsorge anbieten zu können setze ich auf intensive Beratungsgespräche. Denn nur dann, wenn ich den Arbeitgeber, das Umfeld und die Einkommensstruktur genau kenne, können passgenaue Versicherungen ausgewählt werden. Je nach Einzelfall kommen Direktversicherungen, Pensionskassen oder Pensionsfonds sowie Unterstützungskassen in Betracht. Ein echter „Versicherungs-Dschungel“, durch den ich Sie gerne begleite und hindurchführe.

Neben optimalen Verträgen spielt auch die Sicherheit eine bedeutende Rolle. Denn wer weiß schon, wie sich die Entwicklung des Geldes in den nächsten Jahrzehnten verhält? Oder was ist mit Ihrem Arbeitgeber?

Gerne komme ich im Großraum Lampertheim für ein persönliches Beratungsgespräch bei Ihnen vorbei. Natürlich stehe ich Ihnen auch für alle Fragen und eine Beratung zum Thema betriebliche Altersvorsorge telefonisch oder per Onlinekonferenz zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Anfragen!

Mein Angebot rund um die Beratung zur betrieblichen Altersvorsorge:

  • Unabhängige Beratung
  • Auswahl der geeigneten Versicherungen
  • Vor-Ort-Beratung
  • Maßgeschneiderte Angebote

Haben Sie Interesse an einer Beratung zum Thema betriebliche Altersvorsorge? Rufen Sie mich an oder hinterlassen Sie mir eine Nachricht.

Diese Seite teilen

https://www.terminland.de/stuppia/intern/

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Versicherungsmakler Stuppia
Salvatore Stuppia
Karlstr. 1
68623 Lampertheim

Telefon: +49 (6206) 9373793
Telefax: +49 (6206) 9698048
E-Mail: Salvatore.Stuppia@Stuppia.de
Webseite: www.versicherungsmakler-stuppia.de

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs.1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-KUR0-PXYAE-94

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Wiesbaden
Wilhelmstr. 24 - 26

65183 Wiesbaden

 

Telefon: 0611 / 1500-0
Telefax: 0611 / 1500-222
E-Mail: info@wiesbaden.ihk.de
Webseite: www.ihk-wiesbaden.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de