Krankenzusatzversicherung

Bei der gesetzlichen Krankenversicherung wurden viele Leistungen drastisch reduziert - gerade im Bereich Krankenhaus und Zahnbehandlung. Mit einer Krankenzusatzversicherung können Sie die Leistungen der GKV aufstocken und so die umfangreichen Vorteile eines Privatpatienten genießen.

Kontaktformular

Krankenzusatzversicherung

Wenn Sie gesund werden müssen, aber dies ohne Sorgen und Kosten passieren soll!

Was passiert, wenn Sie ins Krankenhaus müssen? Aufenthalt im Krankenhaus soll Ihrer Genesung helfen. Daher ist es doch wichtig, dass man nicht in überbelegten Krankenzimmern und gestressten Assistenz- oder Stationsärzten betreut wird. Die Versorgung der gesetzlichen Krankenkassen ist im internationalen Vergleich immer noch gut vertreten.

Bei der Versorgung der Bevölkerung, richtet sich diese immer nach Vorgaben der gesetzlichen Krankenkassen und nicht nach jedem seiner individuellen Bedürfnisse, daher ist das Beste für die eigene Gesundheit gerade gut genug.

Wollen Sie die Privilegien eines Privatpatenten im stationären Aufenthalt genießen? Bietet Versicherungsmakler Stuppia aus Lampertheim alle Krankenversicherer am deutschen Markt eine passende nach Ihren eigenen Wünschen und Bedürfnisse Krankenhauszusatzversicherung an. Damit ermöglichen Sie sich freie Wahl und in Ein -oder Zweitbettzimmern im Klinikum untergebracht werden. Bei Behandlungen im privatärztlichen Bereich werden die Kosten für Sie übernommen. Damit haben Sie die beste Basis, um schnell wie möglich gesund zu werden. Dabei müssen Sie sich keine Gedanken über die Krankenhausrechnung machen.

Die gesetz­li­che Kran­ken­kasse ­deckt folgende Leistungen – und was nicht?

Ist es medizinisch notwendig, übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung die Kosten für einen stationären Aufenthalt im Krankenhaus. Dazu gehört z.B. Unterkunft, Verpflegung, Pflege, Versorgung mit Arzneien und Hilfsmitteln, sowie die Arbeit der Ärzte. In der Praxis wird der Patient in das nächstgelegene Krankenhaus eingewiesen. Es sei denn, der Hausarzt wählt aufgrund der Erkrankung eine spezielle Klinik. Wenn es keine medizinischen Gründe gibt, die für ein Einzelzimmer oder die Konsultation eines Spezialisten sprechen, erfolgen die Unterbringung in ein Mehrbettzimmer und die Behandlung durch den diensthabenden Arzt.

 

Diese Seite teilen

https://www.terminland.de/stuppia/intern/

Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformation zur Erfüllung der gesetzlichen Informationspflicht gemäß § 11 VersVermV

Kontaktdaten:

Versicherungsmakler Stuppia
Salvatore Stuppia
Karlstr. 1
68623 Lampertheim

Telefon: +49 (6206) 9373793
Telefax: +49 (6206) 9698048
E-Mail: Salvatore.Stuppia@Stuppia.de
Webseite: www.versicherungsmakler-stuppia.de

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit einer Erlaubnis nach § 34d Abs.1 der Gewerbeordnung. (GewO)

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 GewO:

Vermittlerregisternummer Versicherungsvermittlung: D-KUR0-PXYAE-94

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Telefon: 0180 600 58 50
(Festnetzpreis 0,20 Euro/Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 Euro/Anruf)
www.vermittlerregister.info

Zuständige Registrierungsbehörde:

IHK Wiesbaden
Wilhelmstr. 24 - 26

65183 Wiesbaden

 

Telefon: 0611 / 1500-0
Telefax: 0611 / 1500-222
E-Mail: info@wiesbaden.ihk.de
Webseite: www.ihk-wiesbaden.de

Offenlegung direkter oder indirekter Beteiligungen über 10% an Versicherungsunternehmen oder von Versicherungsunternehmen am Kapital des Versicherungsvermittlers über 10%:

Der Versicherungsvermittler hält keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals an einem Versicherungsunternehmen.

Ein Versicherungsunternehmen hält keine mittelbare oder unmittelbare Beteiligung von mehr als 10 % der Stimmrechte oder des Kapitals am Versicherungsvermittler.

Anschriften der Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Tel.: 0800 3696000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 0800 3699000 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Internet: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Tel.: 0800 2550444 (kostenfrei aus deutschen Telefonnetzen)
Fax: 030 20458931
Internet: www.pkv-ombudsmann.de